*

Ein Feldgerät ersetzt das übliche Rejekt-Schleusensystem

Das Schleusensystem, das aus zwei Absperrarmaturen (Plattenschieber, Schlauch- oder Kugelhähne),dazwischen liegendem Rejektbehälter und zwei Entlüftungsventilen besteht, wird durch ein einziges Feldgerät, den Double Dumper®, ersetzt. Die Scmutzverträg-lichkeit des Double Dumper® entspricht einer mit metallgedichteten Kugelhähnen ausgerüsteten Schleuse.

Höheres Sicherheitsniveau

Das herkömmliche Rejektsystem bläst mit voller Durchflusskapazität ab, wenn durch Steuerungsfehler beide Absperr-ventile gleichzeitig offen sind. Das bedeutet, dass bei zB. DN150 und 3 bar Druck etwa 2000 m3 heisse Masse pro Stunde ausströmen. Privet Double Dumper® lässt in keiner Zwischen-stellung vollen Durchfluss durch, denn er hat keinen freien Durchlass, sondern einen "Doppelvolumen-Verschlusskörper". Durch seinen einfachen Aufbau ist der Double Dumper® inhärent betriebssicher-er als das herkömmliche Mehrkomponen-tensystem.

Kleine Einbaumasse

Eine herkömmliche Rejektschleuse mit DN150 Plattenschiebern hat eine Baulänge von c. 1000mm. Bei Verwendung von anderen Ventiltypen wächst die Baulänge. Ein DN150 Double Dumper® hat die Baulänge von nur 350 mm und wiegt bedeutend weniger.

Privet • Double Dumper

In seiner Einfachkeit die überlegene Lösung für das Ausschleusen von Prozessrejekt anstelle herkömmlicher Rejekt-Schleusensysteme

Der Double Dumper® ist überzeugend einfach im Aufbau. Er ersetzt die aus mehreren Ventilen bestehenden Rejekt-Schleusensysteme. Der Double Dumper® ist betriebssicherer, erfordert weniger Einbauraum und die Montage in der Anlage ist einfacher.Der anschluss an die Prozess- steuerung ist unkompliziert, zum Beispiel eine Sequenzsteuerungslogik ist nicht erforderlich.

Einbau in die Anlagen und Anschluss an die Prozesssteuerung sind einfacher und billiger

Die herkömmliche Rejektschleuse benötigt für seine vier Ventile je einen Druckluftanschluss und je drei elektrische Anschlüsse für das Magnetventil und zwei Endschalter. Insgesamt also 4 Druckluftanschlüsse und 12 elektrische Anschlüsse; ent-sprechend 12 I/O's für die Prozess-steuerung. Der Double Dumper® benötigt nur einen Druckluftanschluss und drei elektrishe Anschlüsse und entsprechend nur drei I/O's für die Steuerung. Das sind bedeutende Ersparnisse bei Montage, Zubehörteilen und Anschlüssen.

Vereinfachung der Prozesssteuerung

as herkömmliche Rejekt-Schleusen-systeme muss in einer bestimmten, gesicherten reihenfolge gesteuert werden. Die obere Absperrarmatur ist normalerweise offen. Wenn der Rejekt-behälter voll ist, wird die obere Armatur geschlossen, danach die untere Armatur geöffnet und wieder geschlos-sen und die Entlüftungsventile werden geöffnet und wieder geschlossen. In der Prozesssteuerung muss die entsprech-ende Sequenzlogik mit den erforder-lichen Absicherungen vorgesehen werden. Der Privet Double Dumper® ist nur ein Feldgerät und erfordert deshalb keine besondere Sequenzsteuerung.


Lesen mehr: